Dr. Franz Schulte Klarstellung der Finanzverwaltung ab sofort

Erbschaftsteuer/Schenkungsteuer erlischt auch bei Weitergabe an eine nicht rechtsfähige Stiftung (§ 29 Abs. 1 Nr. 4 ErbStG)

Erbschaftsteuer oder Schenkungsteuer kann in bestimmten Fälle nach § 29 Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz (ErbStG) nachträglich erlöschen. Gibt z. B. ein Erbe/Vermächtnisnehmer oder Beschenkter das erworbene Vermögen innerhalb von zwei Jahren z. B. an eine steuerbegünstigte Stiftung weiter, so erlischt die Erbschaft-/ Schenkungsteuer nachträglich. mehr...

Claudio Di Gaudio Neues zur buchhalterischen Entflechtung

Festlegungsentwürfe der Bundesnetzagentur (BNetzA) mit umfangreichen Vorgaben zur buchhalterischen Entflechtung für Strom und Gas stehen zur Konsultation

Die BNetzA beabsichtigt, detaillierte Vorgaben für die Erstellung/Prüfung von Jahresabschlüssen/Tätigkeitsabschlüssen unter anderem von vertikal integrierten Energieversorgungsunternehmen (viEVU) zu machen. Zu diesem Zweck hat die BNetzA jeweils eine Festlegung für die Bereiche Strom und Gas entworfen. Die Entwürfe sind zur Konsultation ins Netz gestellt. mehr...

Ingo Rausch Beschlüsse des Bundesrates vom 20. September 2019: KWK-Anlagen, Glasfaser-Überbau und Energieaudit

Die Eigenerzeugung von Strom in KWK-Anlagen (§ 61c Abs. 1 Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)) im Segment von mehr als 1 Megawatt (MW) bis einschließlich 10 MW (je nach Anzahl der Vollbenutzungsstunden, § 61c Abs. 2 EEG) wird aktuell grundsätzlich nicht privilegiert. Vor dem Hintergrund einer EuGH-Entscheidung zum Beihilferecht will der Gesetzgeber diese Privilegierung (Absenkung der EEG-Umlage auf 40 %) – wieder – einführen. mehr...